Nachdem sich mein männliches Ego gestern auf dem Blüemlisalpfirn beim Spuren auf den Brunnistock die Kante gegeben hatte und heute morgen nicht recht aus dem Bett wollte, zog ich mit etwas müden Beinen alleine los. Vom noch fast leeren Parkplatz P.1136 auf dem Saliboden im Bisisthal lief ich entspannt durch den Ruosalper Wald hinauf in den beginnenden Morgen. Auf der zweispurig ausgebauten Skitrasse ging’s nach Oberstafel 1746m, wo ich auf einen recht kalten Wind traf, der mich bis Wächters Butzen begleitete. Auf dem Glatten P.2438 (2h10min) war es  windstill, aber noch hatte die Morgensonne die Temperaturen nicht wirklich ansteigen lassen. Ich genoss die Stille des Morgens und die eindrückliche Aussicht auf die Berge am Klausenpass. In den Hängen unterhalb der Glatten-Nordwände fand ich bei der Abfahrt im oberen Teil noch Pulverschnee, weiter unten war der Schnee leicht windgepresst. Um zehn traf ich auf dem mittlerweile überfüllten Parkplatz ein und räumte meinen Platz gerade ankommenden Tourenaspiranten. Auch mal schön, so eine entspannte Tour…

Skitour – ZS, ↗1200m, ↘1200m, 3h.