Um an den Fuss des Fluchthorns zu gelangen, bieten sich zwei Wege an: entweder durch das lange Jamtal von Norden oder durch das nur wenig kürzere Val Tasna von Süden. Wir entschieden uns für letzteres und wanderten nach entspannter Zugfahrt nach Ardez 1432m über Plan Chamuera 1817m hinein in das zunächst schmale und tief eingeschnittene Tal. Die lichten Lärchenwälder wichen schliesslich üppig blühenden Bergwiesen, auf denen Schafe mit ihren Jungen weideten. Nachdem wir die Alp Valmala 1979m passiert hatten, weitere sich das Tal; wir bogen ins Val Urschai ab und erreichten bei P.2208 schliesslich unseren Biwakplatz. Wir genossen die abendliche Stille und die Abgeschiedenheit des Ortes, während wir uns auf den kommenden Tag freuten.

Wanderung – 10. Juni 2017, T3, ↗400m, 3h05min.