Wir mussten sehr tief in der Alpino-Projekt-Kiste kramen, um eine Tour zu finden, die all unsere verschiedenen Wünsche für dieses Wochenende erfüllen konnte: einsam sollte es sein, aber nicht zu weit zum Schleppen; spannende Kletterei, aber nicht zu schwierig; Firn sollte auch dabei sein, aber nicht zu steil; dazu noch eine tolle Landschaft; und nicht ganz so episch wie die letzten beiden Touren. Unten links in der Kiste, schon fast vergessen unter all den anderen Dingen fand sich, tada, die Ostrippe des Dammastocks. Klang nach Spass, und zwar Typ 1 (also richtigem Spass). Und so zogen wir nach gemütlichem Vormittag gegen vier Uhr vom Göscheneralpsee 1797m los. Die frische Bise sorgte auf dem Weg am Südufer des Sees für Kühlung und wir erreichten ohne viel Schwitzen die Dammahütte 2439m. Zu unserer Überraschung waren wir ganz alleine; wir genossen die grossartige Landschaft des Dammagletschers und freuten uns auf die morgige Tour.

Wanderung – 17. Juni 2017, T3, ↗750m, 2h15min.