Frühling am Stössenstock im Meiental

Fröhlich zog AlpinoF die letzten Schwünge vom Oberplatti hinunter zur Sustenpassstrasse – die erste gemeinsame Skitour nach langen sieben Wochen erneuter Verletzungspause endete mit einer grandiosen Abfahrt durch herrlichen Sulzschnee bei stahlblauem Himmel. Schon im Aufstieg von Gorezmettlen 1560m (Abmarsch um 6:45 Uhr) ins Wyssgand und durch das reichlich mit Schnee gefüllte Couloir ins Hohbergtal genossen wir es, endlich wieder gemeinsam unterwegs zu sein. Zwar waren wir noch etwas angeschlagen – ein fieser Erkältungsvirus hatte uns für einige Tage ausgeknockt – aber der unberührte Schnee sorgte für die nötige Motivation. Zügig zogen wir unsere Spur über den Wichelplanggfirn hinauf und erreichten mit aufgebundenen Skiern die Scharte zwischen Wichelplanggstock und Stössenstock. Über einige leicht verschneite Platten und tiefen Schnee weiter oben erreichten wir kurz darauf die Gipfelwächte des Stössenstocks 2941m. Von der Scharte fuhren wir in recht passablen Schnee über den Stössenfirn hinunter Richtung Sustlihütte (leider inkl. eines kurzen Wiederanstiegs) und folgten dann dem Sommerweg über Tagweidliboden und Oberplatti zur Sustenpassstrasse – die Südhänge waren gerade optimal aufgesulzt und rundeten so diese wunderbare Tour ab.

Skitour – 24. März 2018, ↗1400m, 4h10min, ↘1h, Alpinos.