Konditionstraining am Hausstock

Es war fast hell als wir in Elm-Wichlen 1300m um sechs Uhr vom bereits voll besetzen Parkplatz in den klaren Morgen starteten. Nach dem Passieren der Militärkontrolle mussten noch ein paar Meter auf der Bergstrasse bis zur Brücke tragen, bevor wir die Skier montieren konnten. Ab hier liefen wir über hart gefrorenen Schnee durch die Schlucht bis Oberstafel 1671m und weiter – teils gegen heftige Föhnböen ankämpfend – hinauf zum Panixerpass 2403m. Angenehm wärmte uns nun die Sonne, als wir die steile Südostflanke hinaufstiegen. Nach vier Stunden hatten wir den Gipfel des Hausstock 3158m erreicht und freuten uns über die die herrliche Aussicht. Wir waren nicht alleine – insgesamt waren wohl gegen 25 Personen unterwegs, aber das Feld verteilte sich und so störte sich niemand. Nach einer rasanten Abfahrt durch die Flanke stiegen wir einige Meter zu P.2608 hinauf und fuhren durch die Chären in fast perfekt aufgefirntem Schnee hinab in die Schlucht und weiter durch selbige bis zur Brücke zurück.

Skitour – 14. April 2018, ZS; ↗1850m, 4hmin, ↘1h; AlpinoM & N.A.