Suche

Alpino-Page

ein Blog der Alpinos

Kategorie

Hochtour

Epischer Nadelgrat

Kalt war’s nicht, als wir um 02:40 Uhr in die sternenklare Nacht traten und auf dem Klettersteig zum Gletscher abstiegen. Die Katzenaugen und Steinmännchen wiesen uns den Weg über ein schmales Grasband unterhalb von P.3028 in das breite Tal zwischen... weiterlesen →

Über die Ostrippe auf den Dammastock

Mitte Juni ist eine eindrückliche Zeit: bei klaren Nächten wird es nie richtig dunkel und schon früh beginnt die Dämmerung. Wir waren noch nicht weit gelaufen, als die Kegel unserer Stirnlampen langsam verblasten. Von der Hütte ging’s auf dem üppig... weiterlesen →

Weilenmann-Rinne aufs Fluchthorn

Ist ja dann manchmal doch nicht so leicht, in der Nacht den Weg zu finden, zumal irgendeinen schmalen Wanderweg, der sich nicht viel von den Trampelpfaden der Tiere unterscheidet, die den Hang oberhalb von Marangun d’Urschai durchzogen. Als wir aber... weiterlesen →

Täschhorn via Kinflanke

Die Idee war ja schon nicht so verkehrt, Täschhorn mit Skiern durch die Kinflanke. Und einen Bericht auf bergtour.ch es gab auch, der recht zuversichtlich stimmte. Aber man sollte sich tatsächlich nicht auf Toureneinträge in Internetforen verlassen; zu subjektiv ist... weiterlesen →

Der lange Weg zum Nordend

Um ca. viertel nach fünf verliessen wir die Monte-Rosa-Hütte 2795m in den noch trüben Tag. Nachdem sich die morgendlichen Graupelschauer verzogen hatten erstrahlte der Tag zwar in seiner vollen Pracht und die Sonne erleuchtete mit ihren warmen Strahlen die umliegenden... weiterlesen →

Piz Linard im Winter

Nun ja, Winter ist vielleicht zu viel gesagt. Es hatte genügend Schnee in der Südflanke, um ohne Probleme durch die Rinnen auf den Gipfel zu gelangen. Sonst haben die aktuellen Bedingungen eher etwas mit Herbst zu tun. Aber egal, man... weiterlesen →

Piz Linard via SO-Grat

Nach einer erholsamen Nacht starteten wir um kurz vor sechs in den klirrend kalten Morgen. Von der Chamonna das Linard 2327m folgten wir zunächst einige Minuten dem Wanderweg, querten aber bald nach rechts und erklommen über die Grassrampe den Grat... weiterlesen →

Durch die Bänder auf den Bifertenstock

Anfangs Sommer war die Besteigung von AlpinoM und Norbert am schlechten Wetter gescheitert, nun wollten wir es nochmals versuchen. Die Eisnase kam als Aufstieg wegen der Schneefälle der letzten Zeit nicht mehr in Frage und wir entschieden uns für den Normalweg... weiterlesen →

Rothorngrat auf’s Zinalrothorn

AlpinoF hatte sich den Rothorngrat gewünscht, weil er den besten Fels bot und die Orientierung nach Süden nach den letzten Schneefällen sicherlich nicht ungünstig wäre. Und tatsächlich wurde diese Tour zu einem weiteren Highlight dieses intensiven und ereignisreichen Jahres. Wir... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑